Stempel geschnitzt

Heute Abend hab ich mal was Neues ausprobiert. Es steht schon lange auf dem Plan, aber, wie das eben so ist, dauert es manchmal bis zur Umsetzung.

Und zwar hab ich heute endlich mal mein Linoleum zu einem Stempel umfunktioniert. Mit dem Schnittbesteck, dass ich schon vor bestimmt drei Jahren gekauft hab, hab ich einen kleinen, asiatisch inspirierten Stempel geschnitzt. Ging eigentlich ganz einfach: mit Bleistift aufzeichnen und dann mit dem passenden Werkzeug ausschnitzen. Man muss nur aufpassen, dass man sich nicht in die Finger schneidet. Mein Daumen hat ein bisschen was abbekommen…

fullsizerender

Richtige Farbe hatte ich nicht – nur ein fast ausgetrocknetes schwarzes kleines Stempelkissen. Ich finde aber, dass der Effekt von der wenigen Farbe ziemlich cool aussieht. Als Papier hab ich einen kleinen weißen Zettel genommen, von denen ich ganz viele rumfliegen habe. Die haben eigentlich eine schöne Größe für ganz ungezwungenes Ausprobieren von Sachen, die man noch nicht so gut kann.

Vielleicht wird dieses Pattern der Hintergrund zu meinen Geburtstagseinladungskarten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s