Stardew-Summer-Project (PART 2)

Die erste Seite in meinem Stardew-Guidebook. Character-Creation. In vielen Spielen ist das ein schöner, aber auch langer Prozess bis man die richtige Nasenlänge und Augenbrauenstellung gefunden hat. Bei Stardew Valley ist das etwas anders. Man entscheidet, ob man als Mann oder Frau spielen will, hat dann ein paar Frisuren zur Auswahl, kann sogar die Haarfarbe ganz einstellen, und wählt dann noch ein T-Shirt und ein Accessoire aus. Oh und die Hosenfarbe ist ebenfalls frei wählbar. Man gibt seinen Namen, den Namen seiner Farm und sein „Favorite Thing“ ein, dann sucht man sich noch aus, ob man lieber einen Hund oder eine Katze als Haustier hat und schwuppdiwupp, alles fertig. Schon kann das Spiel losgehen.

Im neuesten Update von Stardew Valley kann man sich danach noch auswählen, auf welcher Art von Farm man spielen möchte. Es gibt eine mit eigenen Fischteichen, eine mit einer kleinen Mine, eine mit einem kleinen Wald zum Sammeln von verschiedenen leckeren oder wertvollen Dingen und eine, auf der Nachts Monster erscheinen. Ich habe mich für den Wald entschieden, weil ich mag das Sammeln.

Hier ist mein Charakter: Bekki auf Bekki’s Farm (wohoo, sehr kreativ!) und mein „favorite thing“ ist natürlich Schoki. Und los gehts.

IMG_7712

Character Creation – Bekki auf Bekki’s Farm 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s