Stardew-Summer-Project

Stardew-Summer-Project.

Es ist endlich so weit. Ich habe alle meine Abschlussprüfungen hinter mir: ich habe vorunterrichtet, ein Konzert gespielt, alles abgegeben und alle Unterschriften gesammelt. Mein Bachelor ist fertig und da auch schon der Master-Plan für den Herbst feststeht, werde ich meinen Sommer vollends genießen: Ich werde Briefe schreiben, malen, gute Sachen essen, basteln, in den Urlaub fahren, Musik hören und hin und wieder ein wenig Computer spielen. Jaja, das muss manchmal sein.

Stardew-Valley steht auf dem Plan: ein ganz entspanntes, kleines Spielchen, in dem man seinen eigenen Bauernhof hat, mit Feldern, und Kühen und Hühnern und Schafe, Erze abbaut, neue Werkzeuge herstellt, ein bisschen kämpft, die Stadtbewohner kennenlernt und so weiter. Alles ist in wunderschöner Pixel-Art gehalten und fühlt sich ein bisschen nostalgisch an – ich bin kein großer Computerspieler, aber hin und wieder kommt es schon vor: Angefangen habe ich mit Erben der Erde und Monkey Island. Beides ganz hervorragende Oldschool Point-and-Click Adventure Games. Beide außerdem in ähnlicher Grafik. „Damals“ natürlich nicht aus rein optischen Gründen, sondern, weil es eben einfach nicht anders ging. Mein Papa hat sogar von einem der letzten Bilder von Erben der Erde einen Screenshot gemacht – per Kamera natürlich – und wir haben uns so sehr über die ganzen Details gefreut. Naja, dieses Spiel sieht ebenfalls ganz wunderbar aus und erinnert mich an meine zwei ersten Spiele.

Für Stardew Valley gibt ein ganz wunderbares, handgemaltes Guidebook zu kaufen. Das hat mich zu meinem ersten Sommerprojekt inspiriert: Ich mache mein eigenes, in meinem Lieblingsformat – regular Traveler’s Notebook. Und ich freu mich schon sehr drauf.

IMG_7707

Stardew Valley – Bekki’s höchstpersönliches, handgemachtes inofficial Guidebook

 

 

Advertisements